Ruhewald der Stadt Bad Teinach-Zavelstein

Ruhewald

Seitenbereich

Kurzinfo

Ruhewald

Unter einem Ruhewald versteht man einen Friedhof mit Urnenbelegungsplätzen unter Bäumen. Es dürfen hier ausnahmslos nur biologisch abbaubare Urnen beigesetzt werden.

Beisetzungen

Beisetzungen im Ruhewald bleiben den Wünschen der Verstorbenen und ihrer Angehörigen weitestgehend überlassen. Ein Bediensteter der Stadt oder ein von ihr beauftragter Dritter nimmt die Beisetzung vor. Die Urnen können auch  von Angehörigen getragen und  unter Aufsicht  beigesetzt werden.

Grabpflege

Der Ruhewald ist ein naturnah bewirtschafteter Wald. Grabpflege im herkömmlichen Sinne ist nicht erforderlich; die Natur übernimmt die Pflege.

Grabschmuck

Im Ruhewald ist kein Grabschmuck zugelassen. Allein die natürliche Umgebung bildet den Grabschmuck.

Lage

Der Ruhewald befindet sich im Gewann Teichelwald zwischen Vogteistraße, Weltenschwanner Straße und Fronwaldstraße auf einer Höhenlage von 596 m – 611 m. Der Ruhewald ist von der Ortsmitte Zavelstein ca. 800 m entfernt.

Nutzungsberechtigung

Im Ruhewald kann beigesetzt werden, wer

  • zum Todeszeitpunkt bzw. bei Vertragsabschluss in einer zu den Landkreisen Calw, Böblingen, Tübingen, Freudenstadt, Rastatt, Karlsruhe und Enzkreis gehörenden Gemeinde oder in den Stadtkreisen Pforzheim, Karlsruhe und Baden-Baden seinen Hauptwohnsitz hatte oder hat oder
  • mindestens 10 Jahre lang seinen Hauptwohnsitz in Bad Teinach-Zavelstein hatte oder 
  • in Bad Teinach-Zavelstein geboren wurde oder
  • mit einem Bürger der Stadt Bad Teinach-Zavelstein bis zum 2. Grad Haupt- oder Seitenlinie verwandt gewesen ist oder verwandt ist.

Nutzungszeit

Urnenbelegungsplätze können an einem Einzelbelegungsbaum mit einer Ruhezeit von 20 Jahren bzw. an einem Wahlbelegungsbäumen sowie Familien- und Freundschaftsbäumen mit einer Nutzungszeit von 40 oder 60 Jahren erworben werden.

Parkplätze

Parkplätze stehen in der Vogteistraße, Weltenschwanner Straße und in der Fronwaldstraße beim Sportgelände zur Verfügung.

Preise/ Entgelte

In der Übersicht
für die Beisetzung einer Urne
ein Zuschlag für die Beisetzungen an Samstagen
330,00 €
25 %
für die Überlassung eines Urnengrabplatzes
an einem Einzelbelegungsbaum
490,00 €
für die Verleihung eines Nutzungsrechtes an einem 
Urnengrabplatz an einem Wahlbelegungsbaum
700,00 €
für die Verleihung eines Nutzungsrechtes 
an einem Familien- und Freundschaftsbaum
5.800,00 €
für die Umschreibung oder Stornierung 
von Nutzungsberechtigten, je
80,00 €

jeweils zzgl. der gültigen gesetzlichen MwSt.

Urnenbelegungsplätze

Urnenbelegungsplätze können an Einzelbelegungsbäumen für die Dauer der Ruhezeit von 20 Jahren erworben werden, die Einzelbelegungsbäume sind mit einem grünen Band gekennzeichnet. 

An einem Wahlbelegungsbaum besteht die Möglichkeit ein Nutzungsrecht für einen oder mehrere Urnengrabplätze (bis zu 12) über einen Zeitraum von 40 Jahren zu erwerben. 

Beim Erwerb eines Familien- und Freundschaftsbaumes wird das Nutzungsrecht für einen Zeitraum von 60 Jahren verliehen. Dort erhält der Nutzungsberechtigte dann das Nutzungsrecht für sämtliche Urnenbelegungsplätze an diesem Baum. Wahlbelegungsbäume sowie Familien- und Freundschaftsbäume sind mit einem blauen Band gekennzeichnet.